Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Mittwoch, 3. September 2008

Mittagslauf in Köppern

Heute war es ziemlich kühl und regnerisch, ich mußte also mit langer Hose laufen. Natürlich hätte ich mich anders erwärmen können, z.B. einfach dadurch, daß ich die Mörderstrecke von neulich nahm, da hätte ich sicher geschwitzt, aber das wollte ich dann doch nicht :)

Ich lief also meine altbekannte 7,8-km-Strecke. Zwischendrin fing es an zu regnen, aber das war mir vorher eh schon klar gewesen. Ich lief ohne Komplikationen die Strecke und kam nach 40:08 Minuten wieder an; der Durchschnittspuls war bei 155 mit einem Maximum von 177 - das ist prima, denn der Durchschnittspace waren 5:07 min/km.

Kommentare:

Pienznaeschen hat gesagt…

Siehst Du, das ist der Nachteil wenn man so schnell rennen kann - ich hätte bei Deinem Tempo und dem heutigen Wetter so gut wie nichts anziehen müssen und hätte geschwitzt (ne, ich wäre nie angekommen;))

José hat gesagt…

Oh, kommt das so rüber, als hätte ich nicht geschwitzt? Nein nein, ich _habe_ geschwitzt, und zwar wie blöde! Es war mir aber trotzdem kalt.

Pienznaeschen hat gesagt…

o.k. *grins*