Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Dienstag, 14. Oktober 2008

Krank und Wiederanlauf in Köppern

Ich bin zwei Wochen nicht gelaufen: mein leichter Schnupfen wuchs sich zu einer ziemlich üblen Angina aus, ich mußte zum Antibiotikum greifen. Resultat: ich bin jetzt wieder auf den Beinen, aber noch immer nicht ganz fit.

Gestern bin ich dann wieder gelaufen, und zwar in der Köpperner Mittagspause. Es war eine mühsame, aber notwendige Maßnahme: am Wochenende davor war ich in der Pfalz mit meiner Familie, und ich habe beim Wandern im Wald schon gemerkt, daß ich langsam untrainierter wurde. Jedenfalls merkte ich das beim Laufen deutlich, ich kam relativ schnell aus der Puste und konnte es nicht unbedingt gleich genießen.

Ich lief im Nebel bei 16 Grad, und es war schon eine deutliche Veränderung in Richtung Herbst im Wald zu spüren: alles war feucht, modrig, die Blätter waren gelb oder rot, und viele waren auf den Boden gefallen, so daß sie den Weg verdeckten. Ein schöner Lauf eigentlich. Ich lief die 7,8-km-Strecke wie gehabt und konnte sie nach 43:15 Minuten beenden, ein Schritt von 5:31 min/km. Mein Puls verhielt sich ganz OK, mit 159 im Durchschnitt und 172 als Maximum war eindeutig nicht der Kreislauf das Problem, sondern die Beine, die ich gleich danach schon deutlich spürte, und die paar Kilo, die sich in letzter Zeit angesammelt haben.

Ich wiege jetzt schon wieder 76 Kilo. Mein nächstes Projekt: 5 Kilo runter.

Kommentare:

Anja Ridlberg hat gesagt…

Das Antibiotika zehrt ja auch, kein Wunder, wenn Du Dich untrainierter fühlst.

Ist der Duft im Herbstwald nicht toll...ach, ich finds schön.

Die Erleberin hat gesagt…

Da machst du mir jetzt aber Angst. Habe mir auch gerade ein mindestens 2.wöchiges Sportverbot auferlegt wegen eines Infekts. Und wenn es danach dann sooo schwierig wird... Mag' gar nicht daran denken...

Pienznaeschen hat gesagt…

Warte mal ein paar Tage ab, ich glaub Du bist schneller wieder auf der Höhe als Du Dir es jetzt vielleicht vorstellen kannst. Antibiotika ist auch ein blödes Zeug - jajaja, aber hilfreich und teils notwendig.

Ich freu mich das Du wieder unterwegs bist!

José hat gesagt…

Danke für die guten Wünsche! Ja, es geht voran, ich bin heute wieder gelaufen. Zwar merkte ich wieder die Beine, aber es ging schon etwas besser.

@die erleberin: Ach was, Angst muß nicht sein. Ich denke, die Alternative wäre doofer: weiterlaufen und sich was Schlimmeres einfangen. Also ruhig Blut, Geduld, es wird schon wieder!