Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Freitag, 30. Dezember 2011

Geburtstag!

Heute feiere ich meinen 2. Geburtstag, und das zum 6. Mal. Genau: vor genau 6 Jahren hatte ich meine Herz-OP (ich hatte mal einen Bericht darüber geschrieben). Ich hatte damals Glück, daß ich es überlebt habe, und aus einem Spruch des Kardiologen damals ("Sie hatten Silvester und Geburtstag gleichzeitig") habe ich beschlossen, den Tag wie einen zweiten Geburtstag zu feiern.

Jahresende ist eine gute Zeit, um Rückblicke zu fassen, und ich will mich daran halten. 2011 war ein gemischtes Jahr mit Höhen und Tiefen.

Sportlich gesehen kann ich es durchaus positiv verbuchen: ich bin wieder ins Laufen gekommen, habe dabei mit 2000 km mehr Jahreskilometer als je zuvor geschafft, bin relativ erfolgreich durch einen Marathon gekommen und habe etliche Streckenrekords unterboten. Vor allem der Halbmarathon und die 10 Kilometer sind mir gut gelungen: den HM komplett unter 5 min/km gelaufen, den 10er in 46 Minuten. OK, es gab ein paar selbstgesteckte Ziele, die ich nicht erfüllen konnte. Den 10er wollte ich gern unter 45 Minuten laufen, das habe ich nicht geschafft, und ich habe mich aus gesundheitlichen Gründen auch nicht daran getraut. Den Marathon wollte ich gern unter 4 Stunden laufen, und daß ich das nicht geschafft hat, ärgert mich ein bißchen, denn es war im wörtlichen Sinne "dumm gelaufen", ich hätte es packen können, wenn ich nicht zuviel gewollt hätte. Aber so bleibt ja ein Ziel fürs nächste Jahr übrig, und das ist auch OK so.

Gesundheitlich war das Jahr durchwachsen. Ich bin ganz gut ins Jahr gestartet, habe mich durch den Winter gearbeitet und bin im Frühjahr mit ein paar Kilo Übergewicht Halbmarathons gelaufen. Dann kam der Ärztecheck mit der schlechten Nachricht, dass meine Herzklappe wieder zumacht. Zuerst habe ich mich etwas zurückgezogen, dann erkannt, daß ich mich nicht danach fühlte und doch eine Zweitmeinung einholen wollte. Die war weit positiver, konnte aber keine abschliesende Klarheit in der Sache bringen, so daß ich zwar noch den Marathon gelaufen bin, unmittelbar danach aber zum Herzkatheter mußte. Das Ergebnis war schlechter als gedacht, meine Herzklappe war tatsächlich stark verengt, und sie mußte aufgesprengt werden. Ich bekam danach Medikamente, die ich nicht so gut vertrug, und mittlerweile ist die Dosierung wieder halbiert worden. Ich konnte viel, aber nicht schnell und auch nicht lange laufen, so daß ich meine Kilometer sammelte und einigermaßen fit blieb. Gegen Jahresende hatte ich ein paar Infekte, die mich wieder runtergerissen haben.

Einen Ausblick fürs neue Jahr gibt es zwar, aber der ist etwas nebulös. Wahrscheinlich wird meine Herzklappe wieder schlappmachen, so sagt das die Statistik. Dann wird kein Aufsprengen mehr möglich sein, höchstens noch einmal, und danach wird die Klappe ausgetauscht werden müssen. Das ghet aber wohl ohne Öffnung des Brustkorbs, und dafür wäre ich doch sehr dankbar :) Wenn es kommt, dann wohl im April oder Mai.

Aus der Herzklappensache fällt es mir schwer, sportliche Ziele zu formulieren. Den Marathon unter 4 Stunden würde ich gern schaffen, ich würde gern wieder mindestens 2000 km erlaufen (gern auch mehr), ich würde gern etwas schneller werden. Mein Bruder hat mir vor zwei Jahren erzählt, daß er den 10er in 41 Minuten gelaufen ist. Ich dachte damals, daß ich das niemals schaffen könnte, aber mittlerweile erscheint es mir erreichbarer. Ja, und ansonsten: gesund bleiben, mich nicht verletzen, weiterhin Spaß am Laufen haben. Dabei kann ich mich auf die tollen Mitläuferinnen und Mitläufer vom Twitterlauftreff verlassen, mit denen das ja richtig nett geworden ist.

Aber das wird sich alles noch zeigen!

Kommentare:

Sven (Nordwork) hat gesagt…

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum 6. zweiten Geburtstag. Ich finde es wirklich beachtenswert wie du dich durch deine Herzprobleme kämpfst. *Hutab* Bleib weiter dabei und steck deine Zeile ruhig etwas runter ich kenn hunderte völlig "Gesunde" die nichtmal ein Zehntel von dem schaffen was du geschafft hast. Ich wünsche dir einen Guten Rutsch ins Jahr 2012

José hat gesagt…

Dankeschön!
Habe einen Kommentar von Dir gelöscht (war doppelt reingelaufen).
Wünsch Dir ebenfalls guten Rutsch!

Pienznaeschen hat gesagt…

Alles gute für Dich, zum Geburtstag und für das neue Jahr ... halt die Ohren steif, Du machst das super!