Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Dienstag, 13. Mai 2008

Kleine Testrunde im Saarland

Ich habe ein wunderschönes Wochenende im Saarland verbracht. Das Wetter war richtig schön, wie überall in Deutschland auch, die Landschaft lud zum Laufen ein, und da ich keine Schmerzen am Knöchel hatte, beschloss ich, mitzulaufen.

Die Runde war nur 4,2 Kilometer lang, war aber etwas hügelig mit einigen steilen Anstiegen. Wir liefen morgens um 8 los, kamen an einem Fischweiher vorbei, kletterten einen kleinen Berg hoch und kamen auf der anderen Seite vom Weiher wieder runter. Alles in allem eine angenehm zu laufende Strecke, die wir in 27:01 Minuten bewältigten.

Nach dem Lauf war ich angenehm überrascht, daß mein Knöchel alles brav mitgemacht hatte: er tat ein bißchen weh, aber nicht übermäßig. Dafür, daß der Weg über unregelmäßige Wald- und Schotterwege verlaufen war und ich sogar zweimal über eine Absperrung gesprungen war, ging es mir super.

Pulswerte habe ich nicht, da ich nicht geplant hatte zu laufen und deswegen den Brustgurt für die Pulsuhr nicht dabei hatte.

Heute Nachmittag habe ich einen Termin beim Orthopäden. Ich bin mal gespannt. Überhaupt bin ich zur Zeit viel bei Ärzten, letzte Woche hatte ich meine Bauchprobleme in Angriff genommen und einen Laktoseintoleranz-Test gemacht, diese Woche muß ich eine Magen- und Darmspiegelung machen lassen :( Dazu mußte ich das Marcumar absetzen, und seitdem mein Gerinnungswert heute morgen wieder runterging, muß ich mir täglich eine Heparinspritze in den Bauch jagen - auch nicht schön.

Kommentare:

Anja Ridlberg hat gesagt…

Jetzt freue ich mich, wieder was von Dir zu lesen und freue mich über den guten Knöchel und dann les ich den Rest und freue mich nicht mehr so sehr. Wünsche Dir, dass alles bald vorüber ist. Ärzte gehen ist doof!

Scarlett O'Hasi hat gesagt…

Schön, José. Das klingt doch positiv. Alles wird gut.
Und: ich jage mir momentan auch täglich eine Spritze in den Bauch - Traumeel :)

José hat gesagt…

Dankeschön! Falls es Euch interessiert, ich habe eben darüber berichtet, wie es weitergeht.