Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Dienstag, 26. September 2006

Herz-Check und Mittagslauf

War heute beim Kardiologen und habe gute Nachrichten erhalten: bei mir ist alles soweit in Ordnung. Die Ultraschalluntersuchung ergab nichts Neues (was an sich positiv ist), das Ruhe-EKG war normal, das Belastungs-EKG ganz prima (ich habe 200 Watt geschafft, beim letzten Mal hatte ich mit Ach und Krach die 175 erreicht). Schon erstaunlich, wie anstrengend 11 Minuten auf dem Fahrrad-Ergometer sein können - als ich die Praxis verließ, hatte ich im Treppenhaus weiche Knie. Jetzt bin ich verkabelt und zeichne ein Langzeit-EKG auf.

Ich sprach über meine Marathonpläne mit dem Arzt, er war zumindest nicht grundsätzlich dagegen (seine Frage nur: "Aber nicht in diesem Jahr, oder? Sonst hätte ich doch einen Schreck gekriegt!"). Einzelheiten werden wir dann besprechen, wenn die Tests ausgewertet sind. Meinen allergischen Schnupfen werde ich wohl behalten müssen; der Arzt meint, wenn er von dem Betablocker verursacht wird, werden es andere Betablocker genauso tun, und ich brauche ihn offensichtlich (hatte ich ja schon selbst festgestellt).

Da ich gern eine EKG-Aufzeichnung wollte, bin ich heute in der Mittagspause wieder gelaufen - diesmal allein, weil Kollege A beruflich unterwegs und Kollege B irgendwie demotiviert war. Es war nicht leicht, den Brustgurt neben den ganzen EKG-Elektroden einigermaßen funktionsfähig zu plazieren, aber am Ende ging es doch. Ich lief die 6 km in 41:23 Minuten mit einem Durchschnitt von 133 und einem Maximum von 143 auf der steilsten Steigung - recht gemütlich also. Bin gespannt, wie oder ob sich das im EKG auswirkt. Ich fand es richtig entspannend und war überrasscht, daß mir nach dem Sonntagslauf nichts wehtat; ich scheine mich gut zu erholen. Hinterher war es doch ein bißchen aufwendig, mich katzenmäßig zu waschen, weil Duschen ja nicht geht.

Die Waage hat sich bei 79 kg eingependelt, also die 4 Kilo bin ich wohl los!

Heute oder morgen werde ich das Gerät für die INR-Messung bekommen. Da werde ich also selbständiger, meine regelmäßigen Besuche bei der Hausärztin werden weniger werden - schon super, auch wenn sie sehr nett ist :)

1 Kommentar:

webwelten hat gesagt…

Ja, wo ist denn nun deine seitliche Navigation hingeraten? du hast deinen Blog doch nicht etwa kaputt gemacht?
;-)

PS: ich muss immer noch schmunzeln über deine Tapering-Version. Die gefällt mir echt. Hihi...