Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Mittwoch, 23. Juli 2008

Es läuft weiterhin: Abendlauf 14 km, Gewichtsparadoxon

Gestern Abend bin ich nochmal gelaufen, nachdem ich 2 Tage pausiert hatte. Ich startete um 19:00 Uhr allein und lief exakt die gleiche Strecke wie am Samstag an der Nidda entlang. Es lief gut, keine Schmerzen, nur leicht aus der Puste war ich. Zu Recht: ich lief einen Pulsdurchschnitt von 170 mit einem Maximum von 177, war also ziemlich konstant am oberen Ende. Ich schaffte die 14,04 km lange Strecke in 1:11:11 Stunden, was einem Schritt von 5:04 entspricht. Heute spürte ich aber die Beine schon.

Seit dem Ende der Laufpause beobachte ich ein paradoxes Verhalten meines Gewichts. Während der Pause nahm ich weder ab noch zu, sondern behielt mein Gewicht ziemlich konstant bei etwa 70,5 Kilo. Kaum habe ich wieder angefangen, klettert das Gewicht: ich habe in den letzten 3 Wochen 3 bis 3,5 Kilo zugenommen! Blöd, oder?

Ich habe mir das so zusammengereimt: während der Pause häufte ich Fett an und baute gleichzeitig langsam Muskeln ab, so daß das Gesamtgewicht konstant blieb. Nach dem Wiederanlauf habe ich die neuen Fettpolster, die langsam abgebaut werden, während die Muskelmasse relativ schnell wieder zunimmt. Wäre eine Erklärung.

Blöd ist das trotzdem :(

Kommentare:

Scarlett O'Hasi hat gesagt…

Mensch José, du bist ja drauf!! 14 km in einem Fünferschnitt! Ich bin ja nur froh, dass ich mich nicht auf ein Duell mit dir eingelassen habe, da würde ich nämlich nur noch deine Staubwolke sehen.... ;-)

José hat gesagt…

Ach ja... momentan geht das schon :)

Was sagst Du zu meinem Gewichtsrätsel? Geht es Dir auch so?

Anja Ridlberg hat gesagt…

Also mich fasziniert die 1:11:11... so als Kölnerin;-)

Bzgl. Gewicht - wäre eine Erklärung. Passt Du denn in die Klamotten noch genauso wie vorher?

Anja

José hat gesagt…

Ihr Kölner habt nur so Quatsch im Kopf, stimmts?

Ich passe gut in die Klamotten, aber ein bißchen strammer sitzen sie schon!

Kerstin hat gesagt…

Vielleicht hast du vom Laufen einfach mehr Hunger und isst deswegen mehr?
Ich nehme beim Marathontraining grundsaetzlich zu.

José hat gesagt…

Hmmm... könnte natürlich sein. Bewußt ist mir das allerdings nicht, im Gegenteil hatte ich eher das Gefühl, während der Laufpause gern zugeschlagen zu haben.

Es bleibt spannend :)