Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Donnerstag, 13. September 2007

Antibiotikum... grrr...

Es scheint, als hätte ich meine Erkältung doch nicht richtig auskuriert. Heute habe ich richtig üble Schluckbeschwerden.

Als Herzpatient muß ich bei jeder bakteriellen Infektion vorsorglich eine Endokarditis-Prophylaxe durchführen. Also ab zur Hausärztin, die mir einen Abstrich machte und gleich enen Antibiotikum verschrieb. 6 Tage lang darf ich 2 leckere, große zusätzliche Tabletten zu mir nehmen. Das macht jetzt summa summarum 9 Stück - ich komme mir vor wie ein wandelndes Medizinschränkchen :(

Das Blöde ist, daß ich nicht laufen kann. Und noch blöder, daß ich mich morgen sicher, durch das Antibiotikum gedopt, richtig toll fühlen werde. Trotzdem wäre das unvernünftig, wenn ich laufen würde. Und es ist schönes Wetter angesagt.

So, ich will jetzt viele elektronische Trosteinheiten!

Kommentare:

Franziska hat gesagt…

müssen die unbedingt elektronisch sein???
deine leibliche ;)

Anja Ridlberg hat gesagt…

Von mir dann aber elektronisch... tut mir arg leid, ehrlich! Trost, trost, trost, trost, trost, trost, trost, trost, trost, trost!!!

Scarlett O'Hasi hat gesagt…

Schön, dass du vernünftig bist, José.
Ein dickes Lob von mir dafür.
Und TROST!!! :o)

José hat gesagt…

Vien Dank für die Tröstungen (natürlich in erster Linie für die nichtelektronischen :) *röchel* - heute liege ich mit dickem Hals daheim, da fällt das Vernünftigsein leicht.