Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Freitag, 21. März 2008

Niddalauf mit Franziska und Hund

Heute hatten wir Besuch von Mellie. Mellie war ein Sturmtief, der uns vom Nordatlantik her heimsuchte. Tagsüber regnete es, es blitzte und donnerte, es stürmte - kein Laufwetter, keine Chance. Aber am späten Nachmittag klarte es auf, und so beschlossen wir, mit dem Hund rauszulaufen.

Es war kühl und windig, die Strecke ziemlich matschig, aber alles in allem doch machbar. Wir ließen uns abwechselnd vom Hund ziehen, der eine erstaunliche Ausdauer hat. Einmal wollte ich es wissen und ließ ihn einfach schnell laufen und ging mit, so schnell ich konnte. Unglaublich: ich war schon am Anschlag, aber er hatte noch nicht mal ansatzweise seinen schnellen Schritt erreicht, bei dem er wie wild nach vorne springt.

Wir liefen die bekannte Strecke an der Nidda entlang bis zur Harheimer Brücke. Das sind alles in allem 12,1 km, und es war schon anstrengend, wie immer mit dem Hund: viele Tempowechsel, mal mußten wir den Hund bremsen, mal weiterziehen, wenn er lieber bei anderen Hunden bleiben wollte. Das Tempo war nicht besonders: wir erreichten das Ende der Strecke nach 1:17 Minuten, was etwa 6:20er Pace entspricht. Meine Pulswerte waren entsprechend: 151 im Durchschnitt, 175 maximal. Nach dem Lauf mußte der Snoop vollständig abgeduscht werden - jetzt riecht er nach Shampoo und findet es wahrscheinlich schrecklich :)

Kommentare:

Anja Ridlberg hat gesagt…

Kannst Du mir den Hund mal leihen, wenn ich wieder laufen gehe? Ich hätte gerne einen solchen Begleiter - geht aber aus Zeitgründen nicht.

Ich erinnere mich gerne an den Hund meiner Eltern, wenn ich den geduscht habe, sah er bzw. sie immer total unterernährt aus und schaute einen mit traurigen Augen und zitternd aus der Badewanne aus an. War das Fell trocken, war sie total fluffig. Sie hat es NICHT gemocht aber es war manchmal einfach notwendig, wenn man noch weiter in einem Raum leben wollte.

José hat gesagt…

Nichts da, Anja, der Hund bleibt bei mir. Er wird auch in der internationalen Dopingliste als "unerlaubtes Mittel zur Temposteigerung" geführt :)

Aber das Duschen hinterher, das scheint er sogar zu mögen...