Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Sonntag, 20. August 2006

Der Zwischentag wird zur festen Einrichtung...

...jednfalls de facto. Zwar habe ich immer noch vor, jeden Tag zu laufen, aber irgendwie schaffe ich das momentan nicht. Die Gründe sind vielfältig, aber sie scheinen zu zeigen, daß ich den einfach will. Nun ja.

Gestern sind wir wieder gelaufen: Franziska und ich, und die kleine Marie ist auf ihrem Fahrrad mitgekommen. Es war ein schnellerer Lauf als sonst, wenn ich mit meiner Frau lief, diesmal schaffte sie es sogar, meine Grenzen zu sprengen: mit einem Durchschnitt von 148 und einem Maximum von 164 wollte ich eigentlich nicht laufen. Scheinbar wird auch sie immer fitter :)

Heute bin ich bis um 10 im Bett geblieben, nachdem wir gestern bei einer Firmen-Grillparty gewesen waren. Nachts mußte ich an einem Server arbeiten, der abgestürzt war, so daß ich heute lang geschlafen habe. Ja, die Ausreden...

Ich habe heute damit angefangen, die Betablockerdosis zu reduzieren. Statt morgens einer und abends einer halben Tablette nehme ich je eine halbe, also ein Drittel weniger als sonst. Mal sehen, wie mir das bekommt...

Kommentare:

webwelten hat gesagt…

Hallo José,

mal wieder ich ;-)

Was mich mal interessieren würde: mit welcher "pace" (min/km) läufst du denn? Oder weißt du das gar nicht so genau...

Auf jeden Fall lese ich sehr interessiert mit und hoffe, dass alle deine Bemühungen und Aktionen letztendlich von Erfolg gekrönt sind. Bitte übernimm dich nicht! Ein Puls von 164 ist ja nun kein Klacks...

Liebe Grüße
Uschi

José hat gesagt…

Hi Uschi,

ich hab Dir per Mail geantwortet (und auch weiter oben gepostet) :)

Viele Grüße

José