Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Mittwoch, 2. Januar 2008

14 km zum Jahresanfang

Gestern wollte ich von meinem Hochgefühl des Silvesterlaufs profitieren und bin gleich losgelaufen. Habe mir eine gemütliche Niddastrecke vorgenommen, die ich schon oft gelaufen bin und mir keine Überraschungen bieten würde: die 14-km-Strecke bis zur Stadtgrenze nach Bad Vilbel.

Ich bin relativ locker gelaufen, es war kalt, aber nicht sehr: ich hatte auch meine Handschuhe mitgenommen, so daß ich nicht gezwungen war, nur um der Wärme wegen ein höheres Tempo anzuschlagen. Die Beine spürte ich nämlich schon noch nach dem doch etwas schnelleren Lauf.

Unterwegs traf ich ein paar Jogger, ein paar Radfahrer und sogar einige Spaziergänger; es war also der typische Neujahrsgang. Das Wetter war ja eigentlich nicht sehr einladend, es war neblig und trüb.

Ich beendete die 14 km mit einem leichten Sprint nach 1:22 Stunden, was einem Schnitt von 5:51 ausmacht; mein Puls war dabei bei 138, und es ging mir dabei ganz gut.

1 Kommentar:

Scarlett O'Hasi hat gesagt…

Ganz schön flott bist du unterwegs, José! :o)