Von der Herzoperation Silvester 2005 zum Marathon Oktober 2007

Donnerstag, 28. Februar 2008

Homerun am Abend

Da ich heute das Auto meiner Frau überlassen hatte, bin ich mit der Bahn nach Köppern gefahren und zurückgelaufen. Die Strecke war die gleiche wie beim letzten Mal, bis auf die letzten 300 Meter, die bin ich gegangen - ich hielt an der letzten Ampel und war mit mir zufrieden.

Ein schöner Lauf, die Landschaft wie immer sehr ansprechend, das Wetter leider suboptimal (mittendrin hat es dann doch angefangen zu regnen), und in meinem Schuh war irgendetwas, das scheuerte, so daß ich jetzt eine Blase habe. Ansonsten lief es optimal: ich schaffte die 21,5 km in 1:50:41 Stunden! Und war natürlich 1. pudelstolz und 2. völlig fertig.

Mittlerweile sitze ich auf meinem Sofa und hab mich wieder erholt. Die Pulswerte zeigen, daß es nicht übermäßig anstrengend war, aber doch anspruchsvoll: Mittel 169, Maximum 176. Für ein Durchschnittstempo von 5:08 min/km ist das durchaus akzeptabel, finde ich.

Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: es läuft gut im Moment :)

Kommentare:

Anja Ridlberg hat gesagt…

Oh, mal eben so nen Halbmarathon. Dann wär ich auch mit mir zufrieden.

José hat gesagt…

Danke Anja!

Kopf hoch, bald läufst Du auch wieder, auch einen Halbmarathon, ich glaube dran :)

Kathrin hat gesagt…

Da kannst Du aber auch zufrieden sein. Superzeit, Glückwunsch!